Literaturhinweise

Interessante Lektüre

Hier finden Sie einige Hinweise auf Fachbücher, die wir Ihnen gerne im Rahmen unserer Aus- und Weiterbildungen sehr an Herz legen möchten bzw. die z. T. als „Pflichtlektüre“ Grundlage der entsprechenden Seminare sind.

(Alle Darstellungen mit freundlicher Genehmigung der Verlage!)

Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

H.-J. Möller, G. Laux, A. Deister

Dieses Lehrbuch vermittelt das sehr umfassende und komplexe Wissensgebiet der Psychopathologie in sehr verständlicher und anschaulicher Weise. Didaktisch super aufbereitet, mit Definitionskästen, Hervorhebungen, Merksätzen sowie guten bildlichen Darstellungen wird das Studium dieses Lehrfaches zu einer spannenden Reise in die menschliche Psyche. Die eingestreuten interessanten klinischen Fallstudien vertiefen das Wissen und ermöglichen den im Studium notwendigen Praxiszugang.

Unser Urteil: „Eine tolle Pflichtlektüre!“

Thieme-Verlag | Duale Reihe | 6. überarb. Auflage 2015 | 680 Seiten | ISBN   978–3–13–15–1726–5

Die Logotherapie Viktor Frankls und ihre Weiterentwicklungen

Die Logotherapie Viktor Frankls und ihre Weiterentwicklungen

– Eine Einführung in die sinnzentrierte Psychotherapie –

Jörg Riemeyer

In diesem Buch wird verständlich, umfassend und sehr kompetent die von Viktor Frankl entwickelte Logotherapie erläutert sowie deren interessanten und bereichernden Weiterentwicklungen vorgestellt. Der Leser erfährt über die Biografie Frankls sowie auch über den geistesgeschichtlichen Hintergrund, vor dem die Logotherapie entwickelt wurde. Der Autor stellt ihre Formen und Ziele sowie Arbeitsweisen und Behandlungsmethoden auf dem modernsten Stand dar, sowie deren Stellenwert innerhalb der Psychotherapie selbst.

Unser Urteil: „Eine umfassende, sehr gut strukturierte Einführung in die gesamte Thematik!“

Verlag Hans Huber, Bern | 272 Seiten | ISBN 978–3–456–84173–1

Der Pferdejunge (Original: The Horseboy)

Der Pferdejunge (Original: The Horseboy)

– Die Heilung meines Sohnes –

Rupert Isaacson

Rupert Isaacsons Sohn Rowan ist Autist. Auf der Suche nach einem Zugang zur Seele seines Kindes reist der Vater mit dem 5-Jährigen in den äußersten Norden der Mongolei, ins Land der Pferde und Schamanen. Und hier, am Ende der Welt, beginnt die fast unglaubliche Geschichte einer wunderbaren Wandlung.

Unser Urteil: „Eine bewegende, zutiefst berührende Erzählung!“

Fischer Taschenbuch Verlag | 398 Seiten | ISBN 978–3–596–17920–6

Tiere als Therapie

Tiere als Therapie

– Neue Wege in Erziehung und Heilung –

Sylvia Greiffenhagen – Oliver N. Buck-Werner

Tiere können dabei helfen, das Leben zu bewältigen: bei Autismus, bei Kontaktschwäche und Sprachstörungen, bei Depressionen, Altersverwirrung, Herzkrankheiten und bei Stress, bei Schulangst sowie bei Hyperaktivität. Hierüber berichtet die Autorin mit lebendigen Beispielen und liefert gleichzeitig viel Wissenswertes über das Zusammenleben von Menschen und Tieren.

Unser Urteil: „Ein überzeugendes Plädoyer für die Einbeziehung von Tieren in Therapie & Beratung, in Kliniken & Heimen.“

Kynos Verlag | 332 Seiten | ISBN 978–3–933228–24– 6